Gesangverein feierte Jubiläum

Lyra Könen besteht seit 120 Jahren – Neue Sänger willkommen.

Bericht von Alfons Steinmetz

Mit vielen Gästen und befreundeteten Gastvereinen beging der Gesangverein „Lyra Könen 1898 e.V.“ sein Vereinsjubiläum in der Sporthalle.

Die Sänger im Jubiläumsjahr

Der 1. Vorsitzende Rudolf Hauser hieß die zahlreichen Bürger und Gäste, besonders den Schirmherrn, Bürgermeister Joachim Weber, Ortsvorsteher Dr. Detlef Müller-Greis sowie den

2. Vorsitzenden des Chorverbandes Trier-Saarburg, Günther Görgen, herzlich willkommen.

Die vielen Sänger, die im Laufe der 120 Jahre dem Chor ihre Stimme gegeben haben, waren immer überzeugt, dass das Singen ihnen selbst und den Mitmenschen Freude bereitet.

Seit 120 Jahren leisten Chorsänger in dem Verein ihren Beitrag zum kulturellen Leben in Könen.

Das wurde beim Sängerfest in Verbindung mit dem Herbstfest gebührend gewürdigt.

Geschenke wurden selbstverständlch auch in musikalischer Form mit den Chören aus Tawern, Filzen-Hamm und Oberbillig sowie dem Musikverein „Harmonie Könen“ überbracht, so dass sich der Festtag sehr kurzweilig gestaltete.

Mit Heinz Benz und Burkhard Nimmesgern wurden zwei Urgesteine des Könener Gastvereins vom 2. Vorsitzenden des Kreischorverbandes Trier-Saarburg Günther Görgen und dem 1. Vorsitzenden des Gesangvereins Könen Rudolf Hauser für 65 Jahre aktives Singen mit dem Ehrenbrief des Chorverbandes ausgezeichnet.

Wenn sich in die Freude zum 120-jährigen Bestehen auch etwas Wehmut auf Grund der abnehmenden Anzahl von Sängern einmischt, dann kennzeichnet dies die zwischenzeitliche Entwicklung. Daher wünscht sich der Verein aktive Mitglieder, die den Verein in eine gute Zukunft führen. Auch inaktive Vereinsförderer sind gerne gesehen. Mit einem jährlichen Beitrag von 15 Euro können diese die Vereinsaktivitäten unterstützen.

Wer Lust am gemeinsamen Singen hat, kann gerne einmal bei einer Probe vorbeischauen.

Der Gesangverein probt immer dienstags von 20.00 – 22.00 Uhr im Jugendheim in Könen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.